theatercombinat | 24. - 28.06.2002 SCHLAFgegen düsseldorf, 5tägige stadt/schlafinstallation im rahmen von city-mapping/FFT (forum freies theater, düsseldorf), theater der welt 2002 (d)

sprache/language: deutsch, english

projektentstehung

midnight hours

lecture barbara gronau
lecture antonia frey
lecture franz liebl
lecture luisa goergen  

  « SCHLAF gegen die produktionswut unserer zeit. schlafen sie mit! SCHLAF als produzierter stillstand. SCHLAF als kunst der gemeinschaft. SCHLAF als soziale skulptur. 600 meter SCHLAF entlang des rheins auf 99 roten betten. 116 stunden SCHLAF für eine arbeitswoche mit hotellobby und diskussionsforum. »

an 5 werktagen und nächten fand im juni 2002 auf der linken rheinseite (auf höhe der rheinkniebrücke) eine stadtschlafinstallation im rahmen von theater der welt 2002 statt. eine 600m lange schlafreihe entlang des rheinufers mit 99 schlafplätzen stand allen schlafbereiten zur freien benutzung zur verfügung. beginn des rheinschlafes war montag, der 24.06 um 8.00h. jede nacht um 24.00h fand unter der rheinkniebrücke in der hotellobby ein midnighthour programm statt. diskussionen ums schlafen, um arbeit und stadtentwicklung.


  künstlerische leitung: claudia bosse, konzept: claudia bosse, gini müller, mitarbeit: markus keim, gini müller, anne schülke, christine standfest u.v.a.

24. - 28.06.2002, 5 tage und nächte, 116 stunden

im rahmen von city-mapping/FFT (forum freies theater, düsseldorf), theater der welt 2002


aufruf zur horizontal-aktionistischen handlung   SCHLAFgegen düsseldorf verlassen Sie ihren arbeitsplatz und schlafen Sie am rhein! die schlafplätze sollen tag und nacht von Ihnen genutzt werden. verlassen Sie ihre wohnung und schlafen Sie am rhein! in zeiten der rezession ist schlaf die einzige antwort auf die wirtschaftliche misere. schlafen Sie nicht zurückgezogen in privaträumen, am arbeitsplatz o.ä.- teilen Sie Ihren schlaf als öffentliches ereignis mit anderen schlafentschlossenen. schlaf als antwort auf die produktionswut unserer zeit. schlafen als kunst der gemeinschaft. schlafen am rhein SCHLAFgegen düsseldorf.

material:
 
paul lafargue: das recht auf faulheit, 1883
dirk baecker: platon oder die form der stadt, 2002

www.theatercombinat.com theatrale produktion und rezeption