theatercombinat | chronik | DOKUMENTATION - presse, publikationen, videos

sprache: deutsch

PUBLIKATIONEN über theatercombinat (auswahl)
PRESSEAUSWAHL
VIDEOAUSWAHL

 

claudia bosse: "archiv als theater. die präsenz (in) der gegenwart"
nachrichten. volkskunde in österreich. jahrgang 51, folge 3+4/2016, s. 41-43.

claudia bosse, nicole haitzinger: "fragmente zum chor"
chor-figuren. transdisziplinäre beiträge, freiburg: rombach verlag, 2016, s. 39-50.

claudia bosse: "notizen aus einem arbeitsprozess"
in: maske und kothurn, wien 2016.

marlene grois, melanie konrad: "diese fragilität des untersuchens ist eigentlich das subversivste in der kunst" interview mit claudia bosse
in: syn magazin für theater-, film- und medienwissenschaft, ausgabe künstlich. ambivalenzen des artefakts. 11/2015, s. 65-75.

claudia bosse: "there are no innocent spaces!"
in: talking with places, DasArts magazine 2014/2015, s. 49.

barbara van lindt, karin van de wiel: "never free of idealogy. on changing fascinations for places"
in: talking with places, DasArts magazine 2014/2015, s. 52 - 58 (auszug s 53 + 58)

melanie albrecht, michael wehren: "das wirklichkeitsgefüge, in dem man sich sonst so wohlig aufhält, zu irritieren" ein gespräch mit claudia bosse
in: verortungen / entortungen: urbane klangräume, herausgegeben von melanie albrecht, michael wehren, neofelis verlag gmbh 2015, s. 45-57.

marita tatari: "vom entspringen des raums vor dem wort"
in: bühne: raumbildende prozesse im theater, herausgegeben von norbert otto eke, ulrike haß, irina aldrack, fink verlag: münchen 2014, s. 47-62.

marita tatari: "das studium der katastrophe"
in: scores no. 6/2014, herausgegeben von tanzquartier wien in kooperation mit theater der zeit, kuration claudia bosse, s. 1-2.

claudia bose: "instabilität, tragödie, katastrophe – einige fragmente
zum theater
"

in: scores no. 6/2014, herausgegeben von tanzquartier wien in kooperation mit theater der zeit, kuration claudia bosse, s. 3-6.

kurt appel: "apokalyptisches denken. apokalypse als zeitgenössisches phänomen"
in: scores no. 6/2014, herausgegeben von tanzquartier wien in kooperation mit theater der zeit, kuration claudia bosse, s. 7-8

claudia bosse im gespräch mit ulrike hass: "das auftauchen von raum, der ich schon bin"
unveröffentlichte transkription des gespräch am 17. mai 2014 im rahmen des symposiums "sinn egal. körper zwecklos" der elfriede jelinek forschungsplattform. veröffentlichung in der ersten jahreshälfte 2015 unter dem titel "postdramatik. reflexion und revision", herausgegeben von pia janke und teresa kovacs.

claudia bosse: "es gibt keine unschuldigen räume"
in: bühne: raumbildende prozesse im theater, herausgegeben von norbert otto eke, ulrike haß, irina aldrack, fink verlag: münchen 2014, s. 63-84.

claudia bosse: "stimme als körper"
in: disembodied voice. subTexte 10, herausgegeben von anton rey und germán toro pérez, alexander verlag: berlin 2014, s. 70-82.

mari-mai corbel: "claudia bossé. etrangeté provocatrice du théâtre"
in: inferno, summer 2014.

dirk baecker: "grammatik der leerstellen"
in: wozu theater?, verlag theater der zeit 2013, s. 45-54.

dirk baecker: "die weiße höhle"
in: wozu theater?, verlag theater der zeit 2013, s. 55-60.

gerald siegmund: "gedächtnis-raum: erinnerungs-bewegung in burning beasts von claudia bosse"
in: das theater der wiederholung. wissenschaftlich-künstlerisches symposium, theater der jungen welt leipzig, 2014

gerald siegmund: "adressing history: performance space as memory space"
aufsatz, institut für angewandte theaterwissenschaft, justus-liebig-universität gießen, 2013.

 


www.theatercombinat.com theatrale produktion und rezeption