informations sur les projets en français se trouvent sous les liens respectifs / please click the project titel for detailed information in english

theatercombinat theatrale produktion und rezeption |27.11.2014 - 26.02.2015 let's talk about work, honey! transdisziplinärer salon über arbeitsmethoden. 20. - 25.10.2014 thoughts meet space athens installation & open archive von claudia bosse, Bhive, athen (gr). 27. september 2014 symposium politics of paradise and catastrophes, botschaft am worringer platz, FFT düsseldorf, heinrich-heine university düsseldorf (d). 24./26./27.09.2014 uraufführung catastrophic paradise eine choreografie von claudia bosse, botschaft am worringer platz, FFT düsseldorf (d). 10. - 13.04.2014 uraufführung what about catastrophes? eine choreografie von claudia bosse, tanzquartier wien, halle G (a). seit januar 2014 CHEAP METHOD EDITION publication series about performative and installative works, philosophy, theory and politics, published by motto books & theatercombinat. seit november 2013 lesSOUTERRAINs! neue arbeitsbasis (a). 23. - 29.10.2013 thoughts meet space beirut installation & open archive von claudia bosse, ashkal alwan, beirut (lb). 07. - 31.10.2013 some democratic fictions beirut research residency von claudia bosse und günther auer, ashkal alwan, beirut (lb). 26. - 28.09.2013 designed desires im rahmen von public bodies, FFT düsseldorf, venus & apoll düsseldorf (d). 2013 - 2015 (katastrophen 11/15) ideal paradise ein gesamtprojekt von claudia bosse, tanzquartier wien, FFT düsseldorf. 26. - 29.06.2013 thoughts meet space eine installation von claudia bosse, tanzquartier wien, zollamtskantine wien (a). 26./27.04.2013 designed desires im rahmen von feedback [2nd edition], tanzquartier wien, zollamtskantine wien (a). 1./2.12.2012 struggling bodies in capitalist societies (democracies) ein experimentelles symposium, zollamtskantine wien (a). 27.11. - 09.12.2012 uraufführung designed desires körperlandschaften in einem netzwerk von räumen, zollamtskantine wien (a), 30.06. - 02.07.2012 biographical landscapes of new zagreb art transfer, live-installation, museum of contemporary art zagreb (MSU). 30.06. - 02.07.2012 dominant powers. what is to be done then? museum of contemporary art (MSU), EUROKAZ festival zagreb (hr). 10./11.01.2012 dominant powers. que faire, alors? première de la version tunisienne en français/anglais. 23.11. - 04.12.2011 dominant powers. was also tun? eine reise durch situationen, durch räume und viele fragen... 16.06. - 21.06.2011 the tears of stalin eine 3teilige stadtintervention, quadriennale prag (cz) 10./18. - 24.05.2011 dominant powers - landschaften des unbehagens eine installation von claudia bosse und günther auer. 12.04. - 24.05.2011 the future of the vampires artistic research, ein dienstagssalon, kartographisches institut wien. 17./18./20.05.2011 vampires of the 21st century oder was also tun? wiederaufnahme kartographisches institut wien. 2011 - 2015 some democratic fictions long-term research von claudia bosse. 12.02.2011 vampires of the 21st century or what is to be done then? englische fassung am watermill center, new york (usa). 08.12.2010 - 16.12.2010 kartographisches institut wien (a). 24.11.2010 - 27.11.2010 vampires of the 21st century oder was also tun? düsseldorf, koproduktion FFT düsseldorf (d). 07.11.2009 bambiland09 elfriede jelinek - konzertante innenraum-choreografie, ehemalige ankerbrotfabrik, wien, koproduktion mit wien modern (a). 14.10. - 28.10.2009 2481 desaster zone – die tragödie der tragödien als multihybride fiktion, ehemalige ankerbrotfabrik, wien (a). 11.09.2009 bambiland's day düsseldorf – akustisch-performative stadtinstallation, kooperation forum freies theater (d). 14.06. - 30.06.2009 bambiland review rehe und raketen – performatives filmprojekt nach felix saltens «bambi». 24. - 26.05.2009 phèdre review racine/seneca, zu gast im schauspielhaus wien (a). 21.04. - 24.04.2009 coriolan review shakespeare, ehemalige ankerbrotfabrik, wien (a). 25.03.2009 eröffnung tragödienproduzenten 2009: 25.03. – 29.03.2009 perser review aischylos/witzmann/müller – eine sound-bildinstallation mit fragmenten aus 3 inszenierungen, ehemalige ankerbrotfabrik, wien (a). 15.10. - 04.11.2008 bambiland08 eine choreografische stadtkomposition an 7 stationen mit einem text von elfriede jelinek, wien, kooperation mit mak/museum für angewandte kunst, radio orange 94.0, ausgezeichnet mit dem nestroy-preis als beste off-produktion (a). 06.06. - 10.06.2008 die perser aischylos, chor der 500 mit bürgerInnen aus braunschweig, festival theaterformen (d). 11.04. - 22.06.2008 p-bar/ create your state – werkstatt für europäische theorieteppiche und kunstpraxis, festival theaterformen (d). 22.04. - 04.05.2008 phèdre racine/seneca – eine radikale entkleidung der französischen klassik, maison de faubourg, genf, koproduktion mit dem GRÜ/théâtre du grütli (ch). 17.10. - 14.11.2007 coriolan shakespeare - politische rhetorik als waffe gegen aufbegehrende körper, thepalace, wien (a). 15.09.2007 turn terror into sport massensteppintervention mit 100 bürgerInnen, maria-theresien-platz, wien, kooperation mit dem tqw (a). 03.09.2007 buchpräsentation skizzen des verschwindens – theatrale raumproduktionen, revolver verlag frankfurt/main (d), hg. von claudia bosse und christina nägele. 01.09. - 02.09.2007 turn terror into sport steppintervention mit 100 bürgerInnen auf dem place neuve in genf (ch) kooperation théâtre du grütli und festival de la bâtie ANNULIERT. 01.04.2007 radiofassung die perser im ORF kunstradio, werner möbius und theatercombinat. 06.12. - 19.12.2006 die perser aischylos/müller/witzmann – leerraum unter der mariahilfer straße, wien (a). 13.11. - 19.11.2006 les perses grü500, thèâtre du grütli, genf (ch). april 2006 umzug in derraum!. seit februar 2006 recherche und proben zu tragödienproduzenten aischylos/shakespeare/racine/jelinek – eine theatrale serie (a, ch, d). 02.09. - 30.09.2005 palais donaustadt – ein temporärer installativer kunstraum in der donau city wien mit ballet palais, firma raumforschung, archiv im palais, film im palais, picknick am wegesrand (a). 29.03. - 06.04. + 24.04. - 30.04.2005 où est donc le tableau «bildbeschreibung» heiner müller, «die hoffräulein» michel foucault, 76 aufführungen für je 3 beobachterInnen, nestroysäle im nestroyhof, wien (a). 28.01. - 03.04.2005 clubraum im urlaub bei UPDATE im künstlerhaus wien. 06.09. - 20.12.2004 firma raumforschung recherche und diskursive veranstaltungsserie zur «produktion des raums», montagsclubRAUM zieglergasse 40, wien (a). 02.06. - 05.06.204 mauser heiner müller, hamburger fassung auf kampnagel hamburg (d). mai 2004 workshop. mauser in wien, in kooperation mit dem nationaltheater montenegro (cg). januar 2004 materialraum theatercombinat, installation + diskussionen in der künstlerhauspassage wien. publikation anatomie sade/wittgenstein – eine choreographische theaterarbeit in 3 architekturen, triton verlag, wien. 03.10. - 06.10.2003 mauser in podgorica (cg), in kooperation mit nationaltheater montenegro, kampnagel hamburg (d). 07.02.2003 anatomie sade/wittgenstein - einmalige skizze im rahmen von «embody» kuratiert von mark tompkins, tanzquartier wien (a). august - oktober 2002 anatomie sade/wittgenstein - body and building under construction mit bauarbeitern im rohbau von BKK-3, lerchenfelder gürtel, wien (a). mai 2002 madcc psukb geht mit floridsdorfern für 50€ essen im rahmen von «wien umgehen», ein topographisches projekt, tanzquartier wien (a). 24.06. - 28.06.2002 SCHLAFgegen düsseldorf, 5tägige stadt/schlafinstallation im rahmen von city-mapping/FFT (forum freies theater, düsseldorf), theater der welt 2002 (d). juni 2001 SIEBEN - eine 7 tage und nächte lesung der bevölkerung des mühlviertels vom alten testament in 7 ortschaften, festival der regionen (a). proben ab märz 2001, aufführungen april/mai 2002 anatomie sade/wittgenstein4 x 111 minuten skizzen ehemalige lederfabrik, wien (a). 1999 - 2000 massakermykene «orestie» aischylos, «fatzer-fragment» bertolt brecht, 2 jahre proben, 15 veröffentlichungen zwischen 36 minuten und 36 stunden dauer im schlachthof st. marx, wien (a). 20.04.2000 massakermykene XII klub shabu, albertinapassage wien, 3mal 1h. 1998 fatzer-fragment brecht – 4 monate + 18 präsentationen, schweizer erstaufführung, théàtre du grütli, genf (ch). juli 1997 mauser 10 tage proben + eine veröffentlichung, festival de verbier (ch). juni 1997 sinn egal. körper zwecklos elfriede jelinek – eine woche werkstatt + 3 veröffentlichungen, uraufführung im rahmen des festivals reich und berühmt, podewil, berlin (d). august - oktober 1997 ich, maude oder la malvivante sylviane dupuis, deutsche fassung, parochialkirche/podewil berlin, festspielhaus hellerau dresden (d). märz - juni 1996 moi, maude ou la malvivante sylviane dupuis, französischsprachige uraufführung, théâtre du grütli, genf (ch). 1996/1997 mauser heiner müller, 7 monate proben + 7 veröffentlichungen, klosterruine/podewil berlin (d).

 

lesSOUTERRAINs!
mommsengasse 23/1-2
1040 wien
tel: +43/1/522 25 09
skype theatercombinat
produktion@theatercombinat.com
www.facebook.com/theatercombinat